Trommelwirbel bitte! Wir haben Teacherpaare aus Saarbrücken und Berlin eingeladen. Zu den Workshops begrüßen wir Nik & Gina sowie Marie & Samuel. Beide Paare geben Stunden sowohl im Uptown als auch im Midtown Level. Im Downtown Level unterrichten euch Teacher von Swing39 e. V.

Nik & Gina

Gina ist eine der wichtigsten Lehrerinnen bei Lindy Hop Saarbrücken und inspiriert dort die Follower mit ihrem Tanzstil. Nachdem sie bereits in jungen Jahren den Swingtänzen verfallen war, unterrichtet sie nun Lindy Hop, Authentic Jazz, Charleston und ein wenig slow drag. Sie ist fasziniert vom Lebensstil der Swing Ära und will so viel wie möglich über die ursprünglichen Tänze im Savoy Ballroom lernen. Außerdem reist sie durch Deutschland und andere Länder wie Frankreich, Luxemburg, Griechenland, Spanien und Irland, um ihre Tanzfreude und ihre Begeisterung für Rhythmen in die Welt zu tragen. Neben ihrer Arbeit als Lindy Hop Lehrerin, tritt sie mit Big Bands und Theatergruppen auf.

Niklas wurde schon immer von Musik und Tanz begleitete und begann mit 14 Jahren Swing zu tanzen. Seitdem verbringt er mit seiner Schwester Jovanna jede freie Minute auf den Tanzflächen internationaler Swingfestivals. Beim Unterrichten ist ihm besonders das Wechselspiel zwischen Körper, Geist und Seele verbunden mit einem natürlichen Rhythmusverständnis wichtig. Niklas bleibt mit Begeisterung nah an den Wurzeln des Lindy Hop in der Savoy Ära und betrachtet Swingtanzen als eine Möglichkeit zum lebenslangen Lernen: gerade bewegt er sich viel in der Welt der poly-rhythmischen afrikanischen Tänze, um die Wurzeln des Lindy Hop besser zu verstehen. Als Lehrer begeistert er inzwischen andere TänzerInnen weltweit.

Derzeit reisen Niklas und Gina mit dem Theaterstück „Swing Heil!“ durch Deutschland und thematisieren so die Geschichte der Swing-Jugend in der Zeit des Nationalsozialismus.

Nik & Gina beginnen auf der linken Seite

Marie & Samuel

Marie tanzt bereits seit sie 6 Jahre alt ist. Durch intensives Ballet-Training und Ausflüge in den Hip Hop, Jazz Dance und Tango konnte Marie ihr Wissen über Körperkontrolle und -wahrnehmung aufbauen. Als sie 2012 endlich den Lindy Hop traf, war es um sie geschehen. Seitdem hat sie so viele Workshops, Privatstunden, Kurse und Wettbewerbe wie möglich besucht. Seit 2013 gibt sie nun auch Kurse im Lindy Hop und Authentic Jazz bei den Dresden Hepcats und auf Workshop im In- und Ausland. Maries Verbindung von langjähriger Tanzerfahrung und ihrer Leidenschaft für Swingtänze machen ihre Kurse zu einem Erlebnis für alle.

Samuel tanzt seit 2013 Lindy Hop, als er den Tanz in einer Bar in seiner Heimatstadt entdeckt hat. Der Anblick von lächelnden Menschen, die sich zu dieser wunderbaren Musik bewegen, ließ ihn sich sofort in diesen Tanz verlieben. Seitdem tanzt und unterrichtet er nicht nur Lindy Hop, sondern auch Collegiate Shag, Solo Jazz und Blues. Vor Kurzem ist er aus Spanien nach Berlin gezogen und unterrichtet nun bei Swingspiration. Beim Tanzen sind ihm vor allem die Kommunikation und das gemeinsame Spiel wichtig und dann natürlich auch das Spiel mit der Musik und dem Rhytmus. Er glaubt daran, dass in den Kursen der Lernerfolg eng mit guten Gefühlen verbunden ist und daher wird er immer dafür sorgen, dass ihr den Kurs mit einem Lächeln im Gesicht verlasst.

Teacher von Swing39 (Downtown)

In Magdeburg gibt es seit Längerem schon eine Gruppe motivierter TänzerInnen, die ihre Freude am Lindy Hop teilen möchten. Aus diesem Quasikollektiv werden der Unikurs und allmontägliche Schnupperkurse gestaltet, um neue Swingtanzbegeisterte zur Community hinzuzugewinnen. Dafür haben sich eigene didaktische Konzepte herauskristallisiert, von denen nun der Downtown-Track im Rahmen des Broadway Swing bei den ersten Workshop-Schritten profitieren darf. Rike und JB werden euch also fachkundig in die Welt des Lindy Hop einführen.